Post | POLIBOY

Post

Europapassübergabe

Kategorien: Allgemein
Steffen

Azubi: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Wie fühlt es sich an?

 

Steffen: Ich bin froh, dass ich diese Prüfung bestanden habe. Da hat sich das Lernen gelohnt. Allerdings musste man für diese Zusatzqualifikation sehr viel Zeit opfern.

 

Azubi: Inwiefern?

 

Steffen: Naja, wir hatten an jedem Schultag bis 17:00 Uhr Schule. Andere Mitschüler konnten bereits um 15:00 Uhr schon gehen. Des Weiteren waren es ja nicht nur die längeren Schultage, sondern auch das Lernen für die Sprachzertifikate.

 

Azubi: Würdest du diese Zusatzausbildung weiterempfehlen?

 

Steffen: Man lernt durchaus interessante Themen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Das Hauptthema im Unterricht der Zusatzqualifikation ist ein Produkt auf dem ausländischen Markt zu platzieren. Da dieses Thema auch in den Lernfeldern der Industriekaufleute behandelt wird, konnte man sein Wissen in den Unterricht einbringen.

 

Azubi: Welches war das schönste Erlebnis während dieser Zusatzqualifikation?

 

Steffen: Am schönsten war mein dreiwöchiges Praktikum nach Birmingham. Ich habe da sehr viel gelernt und auch schnell Freunde gefunden. Eine andere Kultur zu erleben ist immer sehr aufregend. Der Besuch auf einem englischen Golfplatz und Fußballstadium waren natürlich das Highlight.

 

Azubi: Hast du den Kontakt zu den britischen Freunden aufrechterhalten?

 

Steffen: Leider nein. Direkt nach meinem Praktikum hatten wir noch ein ¾ Jahr Kontakt. Mittlerweile schreiben wir sehr selten.

 

Azubi: Wie war die offizielle Übergabe der Zertifikate?

 

Steffen: Die Übergabe fand in der Aula der BBS-OHZ statt. Die Veranstaltung startete um 8.00 Uhr morgens. Der Schulleiter und ein Mitglied des Europäischen Parlaments hielten jeweils eine Rede über Europa. Zum Schluss der Veranstaltung stimmten alle Anwesenden die Europahymne an.

 

Azubi: Vielen Dank für das Interview.