Post | POLIBOY

Post

Aus Senf wird Strom

Kategorien: Nachhaltigkeit
Felix

Indien.

In der Region Tonk, südlich von Delhi, kämpfen viele Bauern um ihre Existenz. Mit Viehzucht, Landwirtschaft und dem Textilhandwerk versuchen viele ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.  In der trockenen Region Tonk gibt es vor allem viele Senfbauern.

Nach der Senfernte bleiben Schalen und Stängel als Erntereste über, die bis vor Kurzem immer auf dem Feld verbrannt wurden, da es keine Verwendung für diese Rohstoffe gab. Das Unternehmen Atmosfair hat für die Menschen in Tonk ein Biomassekraftwerk gebaut, welches die Erntereste als Brennstoff zur Stromgewinnung wiederverwertet: Die Bauern sammeln nach der Ernte ihre Reste vom Feld ein und bringen sie zu einer großen Sammelstelle am Kraftwerk. Je nach Gewicht bekommen die Bauern ihre Erntereste ausbezahlt und können dadurch wirtschaftlicher arbeiten. Das Biomassekraftwerk produziert mit der erneuerbaren Energie eine stabile Stromversorgung für 40.000 Haushalte. Insgesamt können jährlich bis zu 50.000 Tonnen Co2 eingespart werden.  

POLIBOY unterstützt dieses Projekt von Atmosfair, da es in vielerlei Hinsicht den Menschen in der Region Tonk hilft und gleichzeitig den Co2  Ausstoß minimiert.