Post | POLIBOY

Post

Zukunftstag 2014 bei POLIBOY

Kategorien: Allgemein
Michaela
Designte Etiketten

Auch dieses Jahr konnten sich Schüler der Klassenstufen 5 bis 10  für den Zukunftstag bei POLIBOY anmelden. Drei Mädchen und vier Jungen haben einen Bick in unser Unternehmen geworfen. In drei Gruppen aufgeteilt wurde ihnen den Ablauf vom Erstellen des Produktes bis hin zum Versand von Steffen und Jorid gezeigt. Da Theorie und Zuschauen auf Dauer sehr langweilig werden kann, durften sie natürlich auch selbst tätig werden:  Im Labor rührte jeder sein eigenen Grill Reiniger an, füllte ihn in eine Sprühflasche und versahen diese mit einem Etikett. Da unsere Produkte natürlich in großen Mengen produziert und nicht manuell abgefüllt werden, ging es weiter zum nächsten Schritt: Die Abfüllanlage. Hier stellten die Schüler abwechselnd die Flaschen auf das Förderband oder stapelten die fertig gepackten Kartons auf Paletten.

Einige Produkte, wie z.B. unser Teak Öl in dem 2,5 Liter Kanister, werden manuell in Kartons verpackt, die zunächst gefaltet und verklebt werden müssen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem widerspenstigen Klebebandabroller, hatten die Jungen und Mädchen auch bei dieser Aufgabe den Dreh raus – blitzschnell stapelten sich die fertigen Kartons.

Nachdem die Schüler ein Produkt gemischt und beim Abfüllen und Verpacken geholfen hatten, ging es weiter zur Versandabteilung. Mit Scanner-Geräten bewaffnet wurden die Artikel vom ausgedruckten Auftrag abgescannt und kommissioniert.

Nach der körperlichen Arbeit wurde die Kreativität der Schüler gefordert: „Was für ein Reinigungs- oder Pflegemittel würdet ihr benutzen? Designt ein passendes Etikett dafür.“, lautete die Aufgabe. Dabei kamen interessante und fantasievolle Vorschläge bei raus.

Designte Etiketten

Das neu erworbene Wissen aus den Stationen wurde bei einer geführten Erkundungstour durch das POLIBOY-Werk unter Beweis gestellt. Hier mussten Fragen durch Schätzen, Lesen, Sehen und Erfragen rund um POLIBOY beantwortet werden.

Trotz kniffliger Fragen, wie z.B. „Wie viele Flaschen können stündlich hergestellt werden?“ oder „Nenne 3 Länder in die POLIBOY exportiert.“, waren die Ergebnisse sehr gut.

Nach dem wohl verdienten Mittagessen haben Steffen und Jorid den Tag mit den Schülern Revue passieren lassen um Anregungen zu sammeln. Diese kommen in den „Zukunftstag-Ordner“ und warten auf Umsetzung im nächsten Jahr.

 

Übrigens: Bei KüchenAtlas waren dieses Jahr zum Beispiel neugierige Jungen "Ein Tag in der Online-Redaktion".