Post | POLIBOY

Post

Azubis auf Lernfahrt

Kategorien: Allgemein, Team
Jorid
LernenLernenLernen

Unsere beiden Azubi-Kolleginnen aus dem 3. Lehrjahr, Julia und Michaela, waren letzte Woche auf einer schulischen Lernfahrt, um sich optimale auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen vorzubereiten. Steffen hat die beiden zu der Lernfahrt befragt.

Steffen:

„Erzählt doch mal, wo ihr letzte Woche gewesen seid und was ihr gemacht habt.“

Julia:

„Wir beide waren vier Tage in Wölpinghausen. Diese Lernfahrt wird jedes Jahr für die Auszubildenden organisiert, die ihre Ausbildungszeit verkürzen wollen, aber es können alle interessierten Schüler teilnehmen – auch Schüler, die nicht verkürzen. Der Hauptbestandteil dieser Fahrt war natürlich das Lernen. Nebenbei konnten wir reichhaltige Verpflegung genießen.“

Steffen:

„Wie war euer Tagesablauf?“

Julia:

„Der Tag startete mit dem gemeinsamen Frühstück. Den gesamten Vor- und Nachmittag füllten zwei Lernabschnitte: Zum einen haben wir ältere Abschlussprüfungen bearbeitet, zum anderen Themen aufgearbeitet und prüfungsrelevante Fragen besprochen.

Michaela:

„Am Abend hatten wir  dann Freizeit. Diese haben wir genutzt, um in der Gruppe etwas zu unternehmen. Zum Beispiel Tischfußball oder Tischtennis… Unserer Klasse wird so langsam bewusst, dass sich unsere schulische Ausbildung dem Ende neigt.“

Steffen:

„War die Teilnahme an der Fahrt als Prüfungsvorbereitung sinnvoll? Würdet ihr Jorid und mir empfehlen, im nächsten Jahr mitzufahren?“

Michaela:

„Auf jeden Fall. Die Fahrt war sehr nützlich um seinen eigenen Standpunkt zu sehen. Wir wissen jetzt welche Themen wir noch einmal durchgehen müssen…“

Steffen:

„Hattet ihr denn das Gefühl, dass große Lernlücken vorhanden waren?“

Michaela:

„Nein. Durch die Zwischenprüfungen mussten wir schon einige der Lernfelder wiederholen. Insgesamt waren so nur kleinere Lücken vorhanden, die man ohne weitere Probleme aufbereiten kann.“

Julia:

„Insgesamt sehe ich mich bei 80 %. Es fehlt also gar nicht mal so viel.“

Steffen:

„Sollte man schon jetzt anfangen mit dem Lernen?“

Julia:

„Ja. Kontinuierliches Lernen ist sehr wichtig. Dennoch setze ich erst mal meine Prioritäten auf die Abschlussprüfung der Zusatzausbildung zur Europakauffrau, denn diese endet schon im Februar nächsten Jahres. Anschließend werde ich mich ganz auf die Abschlussprüfung zur Industriekauffrau konzentrieren.“

Steffen:

„Welche Tipps könnt ihr euren Azubi-Kollegen geben, wenn sie diese Fahrt mitmachen?“

Michaela:

„Es ist ganz wichtig, dass eine gemütliche Lernatmosphäre gegeben ist. Das heißt, alle sollten mitarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Des Weiteren müsst ihr unbedingt alle Bücher und Schulunterlagen mitnehmen, um gegebenenfalls Lerninhalte nachschlagen zu können. Auch sollte klar sein, dass mit der Prüfungsvorbereitungsfahrt für die Schüler, die verkürzen, die entscheidende Phase beginnt… Andererseits sollte man sich nicht verrückt machen, sondern alles auf sich zukommen lassen.“

Steffen:

„Hat euch beiden die Prüfungsfahrt denn gefallen?“

Michaela:

„Ja, mir hat sie sehr gefallen. Die Mischung aus intensiven Lernphasen und Freizeit war genau richtig.“

Julia:

„Das kann ich nur bestätigen. Insgesamt blicke ich sehr positiv auf die letzten Tage zurück“.